Trinkwasseranalysen Wasserversorgung Marwang

Zum Betrachten der PDF-Dokumente benötigen Sie den „Acrobat Reader“, den Sie hier kostenlos herunterladen können.

Seit dem 13.05.2015 erfolgt ein Mischbetrieb mit dem Wasserbeschaffungsverband Grabenstätt.
Trinkwasseranalysen aus dem Mischbetrieb

(Entnahmestelle Hochbehälter Marwang bzw. Versorgungsnetz)

Nitratgehalt (mtl. Messintervall seit 09/2015):

(April bis August 2015 wöchentliche Proben)

Trinkwasserproben nach TrinkwV 2001/EÜV

Prüfberichte Rohwasser Brunnen „Eggerhauser Holz“
(wird mit dem Trinkwasser des WBV Grabenstätt gemischt)

Sonderuntersuchungen nach TrinkWV 2001/EÜV

Hinweis an alle Hausbesitzer, Planer und Installateure zur Auswahl des Rohrmateriales für die Hausinstallation

Die Anforderungen, die aus korrosionschemischer Sicht an das Grabenstätter Trinkwasser gestellt werden, sind an und für sich erfüllt. Es sind nur für Trinkwasser zugelassene Werkstoffe (z. B. mit DIN/DVGW- oder DVGW-Prüfzeichen) zu verwenden. Natur- bzw. bodenbedingt sind seit Erscheinen des Teils 6 der DIN 50930 im August 2001 in Bezug auf den Parameter Basekapazität bis pH 8,2 nicht alle Anforderungen einzuhalten. Deshalb muss bei der Werkstoffauswahl berücksichtigt werden, dass bei neuen Installationen verzinkte Werkstoffe nicht mehr eingesetzt werden dürfen. Als Alternativwerkstoffe stehen Edelstahl und Kunststoff zur Verfügung.

Wir raten deshalb grundsätzlich von der Verwendung feuerverzinkter Stahlrohre als Werkstoff für die Hausinstallation ab! Korrosionsprobleme kann es auch bei bestimmten Wärmetauschertypen geben. Wenden Sie sich zu diesen Themen an einen Fachbetrieb oder an ein Fachbüro.

_______________________________

* Mischbetrieb wg. Behebung von Rohrbrüchen eingeschränkt
Lex Peter

Lex Peter

Geschäftsleitung

Ansprechpartner in der Gemeindeverwaltung