Der Königssee im Nationalpark Berchtesgaden gilt mit einer Wassertiefe von knapp 200 Metern als tiefster See Bayerns. Mit seinem smaragdgrünen Wasser liegt er zu Füßen der gewaltigen Watzmann-Ostwand.

Auf einem leisen Elektroschiff geht es über den See. Während der gut halbstündigen Fahrt nach St. Bartholomä hält das Schiff vor einer eindrucksvollen Felswand an: Das weltbekannte Trompeten-Echo vom Königssee erklingt! Nur einige Momente später taucht auch schon das Watzmann-Massiv mit seiner imposanten Ostwand auf. Auch die berühmte Wallfahrtskirche St. Bartholomä kommt nun immer näher. Auf St. Bartholomä lädt ein gemütlicher Rundweg zum Spazierengehen ein.

Wer möchte, fährt noch bis zur Endstation Salet. Die eindrucksvolle Kulisse des Obersees mit Blick auf die Fischunkelalm lädt zum Verweilen ein. In einer Dreiviertelstunde können Sie den See umwandern und sehen dann den höchsten Wasserfall Deutschlands – den Röthbachfall!

Königsseeschifffahrt