Johanneskirche in Grabenstätt

Die Johanneskirche, erbaut im gotischen Stil im Jahr 1400, hatte an der selben Stelle bereits eine romanische Vorgängerkirche und ist als Taufkapelle urkundlich nachgewiesen seit 959.

Bemerkenswert sind vor allem die 1969 freigelegten gotischen Fresken mit der mächtigen Figur des hl. Christophorus.

Öffnungszeiten: Mai bis Oktober täglich von 8:00 – 18:00 Uhr und zu den Gottesdienstzeiten.

Telefonische Anfrage im katholischen Pfarramt unter 08661/202